Klein Aju will's wissen!

Archiv

X-Men 3 - Der letze Widerstand

...ist ein Film, der mich gerade eben sehr enttäuscht hat...

Also ich hab heute Abend X-Men 3 geguckt, auf den ich mich wirklich schon seit bestimmt mindestens einem Jahr freue und dann...

[Achtung! Enthält eventuelle Spoiler!] [oder auch massive Spoiler...]

Ich fand das ganze war keine gelungene Fortsetzung.
Die Handlung war einfach gestrickt und total unfesselnd.
Ich hätte mir gewünscht, das mehr aus den vorhergehenden Teilen übernommen wird (z.B. Kurt Wagner).
Dann fand ich die Idee mit dem Mittel gegen die Mutationen total bekloppt. Dadurch wurde das irgendwie alles kaputt gemacht.
Naja...das welche sterben hat es auch nicht besser gemacht.
Und vor allem, dass Gene wieder aufersteht (was ich durchaus wusste) und dann zu den "Bösen" übergeht (was ich nicht wusste) und vor allem die stärkste überhaupt ist und alles zerstören kann...das hat mich extrem gestört. Ich mag Filme mit solch überaus Mächtigen Protagonisten, die allein nur die Welt retten/zerstören können nicht.
Und mich persönlich ging es auch so gegen den Strich, dass Rogue, die immer mein Liebling neben Logan war, älter geworden ist (hey! so spielt die Zeit), aber daurch sowas von...nicht süß geworden ist >.< Ich dachte echt erst, es wär eine andere Schauspielerin...sie war...sorry..."hässlich". Nicht so, wie ich sie mochte óò Und dass sie dann so einen ollen Charakter hatte und auch wegen diesem beknackten Bobby, der sie auch noch betrügt, ihre Mutation "wegmachen" lässt...! *argh*
Oder auch dass neue Charaktere, wie dieser Flügelheini und der Glatzenjunge, viel zu wenig vorkamen, war sehr schade.
Vielleicht liegt alles am neuen Regiesseur...

Ja, das alles ist meine Meinung und ich möchte, dass sie akzeptiert wird.

Ich persönlich warte immer noch auf die Fortsetzung des ersten und zweiten Teils.


[EDIT: 3.6.06; 13 Uhr]
Ich habe mir heute bei Thalia Mangas gekauft und was bekam ich dazu??



Die Judith Park Tasche, die es auf der LBM 2005 gab und die ich da leider nicht mehr bekommen hab! Jetzt hab ich sie X3~

2 Kommentare 2.6.06 23:15, kommentieren

Flug 93

Ich habe vorhin "Flug 93" geguckt und musste zum Schluss tatsächlich weinen.

Also, für die, die es nicht wissen:
In "Flug 93" geht es um die Flüge am 11. September 2001. Damals flogen ja zwei Flugzeuge in das World Trade Center und eins ins Pentagon. Ein viertes war bereits auf dem Weg zum Weißen Haus oder Kapitol. Doch dieses stürzte vorher in einer ländlichen Gegend ab. Die Passagiere hatten verhindert, dass die Terroristen in ein Gebäude fliegen konnten.
Der Film befasst sich damit, wie die Passagiere in diesem Flug United 93 gehandelt haben. Wie es ihnen ergang. Das ganze basiert tatsächlich auf der wahren Begebenheit. Die Produzenten hatten die Hinterbliebenen der Passagiere zu dem Vorfall ausgefragt und konnten somit den Flug nach konstruieren. Die Passagiere hatten damals nämlich fast alle ihre Familien zuhause vom Flugzeug aus angerufen und denen erzählt, was bei ihnen passiert.

Der ganze Film ist so realistisch dargestellt. Ich habe immer überlegt, wie ich handeln würde.
Als das Flugzeug zum Schluss abstürzte und erwähnt wurde, dass der Film für die Verstorbenen und deren Familien ist, fing ich an zu weinen.

Ich muss wirklich sagen, dass das wieder ein Film, der mich wirklich berührt hat und darauf kommt es für mich an.


[EDIT: 5.6.06; 00.08 Uhr]
Hat jemand auf MTV Depeche Mode Live gesehen? *_____* Was war sooo hammer geil <3~~ *Depeche Mode anluv*

2 Kommentare 4.6.06 21:22, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung